Kundenservice: (+43) 732 370800
Mo - Do: 8:00 - 16:30 Fr: 8:00 - 15:00
0
Go to basket
Gesamt
Preis pro Stück
Anzahl
Produkt
Einkaufswagen ist leer
Preis exkl. MwSt.
10,- €
Zur Kasse gehen
Ändern
SALE

Machen Sie eine Pause und stretchen Sie sich gemeinsam!

Machen Sie eine Pause und stretchen Sie sich gemeinsam!
Artikel

Machen Sie eine Pause und stretchen Sie sich gemeinsam!


Es braucht nicht viel für Sie und Ihren Körper, auch während der Arbeitszeit gesund und fit zu bleiben. Wir vergessen jedoch oft die kleinen Dinge die ein gesunder Lebensstil erfordert. Zum Beispiel, das Dehnen vor und während der Arbeitszeit. Dies ist wichtig, unabhängig davon ob Sie eine körperliche Arbeit haben oder in einem Büro arbeiten. Daher schadet es sicher nicht ein paar kleine Übungen am Tag zu absolvieren. Schnappen Sie sich also Ihre Kollegen und probieren Sie diese Übungen gleich aus!


 

Vermeiden Sie dauerhafte Schäden an Ihrer Gesunheit!

 

Es ist wichtig während der Arbeitszeit aktive Pausen einzulegen, egal wie ansprechend diese Couch im Pausenraum auch aussehen mag. Ein Job der schweres Heben erfordert und bei dem Sie viel Stehen und Gehen, führt häufig zu schmerzenden Beinen und Rückenschmerzen. Lange Tage im Büro können auch den Körper strapazieren. Aspirin und Power-Naps mögen wie einfache Lösungen erscheinen, sind jedoch in der Regel nur vorübergehend. Durch Dehnungsübungen wird die Durchblutung aufrecht erhalten und die Muskulatur entspannt. Neben der Reduzierung des Risikos von bleibenden Schäden an Ihrer Gesundheit, erhalten Sie auch einen Energieschub und eine verbesserte Stimmung.

 


Stärken Sie sich gegenseitig!

 

Erstellen Sie gemeinsam mit Ihren Kollegen einen Plan in dem Sie sich auf gemeinsame Dehnübungen einigen. Machen Sie es zu einer lustigen Aktivität und lassen Sie alle daran teilnehmen. Dies kann insbesondere auch zu einer Stärkung Ihres Teams und einer besseren Teamarbeit führen. Sie können sich auch jeden Tag daran erinnern - gemeinsam können WIR so viel mehr tun!

 


Stretching für eine aktive Pause

 

Machen Sie die Übungen die zu Ihnen und Ihren Kollegen passen. Wechseln Sie zwischen den Übungen, je nachdem, welche Muskeln und Gelenke Sie am stärksten belasten.

 

Schultern:

  1. Stellen Sie sich mit gespreizten Beinen aufrecht und in Linie mit Ihren Schultern. Dies ist wichtig um ruhig und mit einem geraden Rücken zu stehen.
  2. Strecken Sie Ihre Arme nach vorne aus und halten Sie sie auf Schulterhöhe. Ihre Handflächen sollten einander zugewandt sein
  3. Dann ziehen Sie langsam Ihre Arme zurück. Sie sollten spüren, wie sich die Schulterblätter zusammendrücken. Vermeiden Sie es, angespannt zu sein, Sie sollten entspannt sein.
  4. Führen Sie nun Ihre Arme langsam nach vorne und lassen Sie die Hände sich treffen. Runden Sie Ihren Rücken und trennen Sie die Schulterblätter.
  5. Wiederholen Sie die Übung
  6. Versuchen Sie alles gründlich zu dehnen


Rücken:

  1. Stellen Sie sich mit gespreizten Beinen aufrecht und in Linie mit Ihren Schultern
  2. Schlagen Sie Ihre Hände über dem Kopf zusammen
  3. Dann bewegen Sie Ihren Oberkörper in einer geraden Bewegung zur Seite. Bewegen Sie zuerst Ihre Arme und Ihren Oberkörper nach rechts. Ihre Hüfte sollte nach links fallen und Ihr rechtes Knie sollte sich leicht nach vorne beugen. Als nächstes verschränken Sie Ihre Arme und Ihren Oberkörper nach links. Ihre Hüfte sollte nach rechts fallen und Ihr linkes Knie sollte sich leicht nach vorne beugen.
  4. Wiederholen Sie die Übung


Hüften:

  1. Stellen Sie sich mit geschlossenen Füßen hin und gehen Sie mit Ihrem linken Bein einen großen Schritt zurück. Sinken Sie nun mit Ihrem linken Knie Richtung Boden
  2. Behalten Sie Ihr rechtes Knie in einem 90° Winkel. Dies stretcht Ihre Hüfte. Halten Sie diese Position 5 – 10 Atemzüge lang
  3. Wiederholen Sie die Übung mit der anderen Seite


Beine:

  1. Beginnen Sie, indem Sie auf den Knien stehen. Stellen Sie ein Bein in einem Winkel von 90 Grad vor sich hin.
  2. Drehen Sie Ihren Oberkörper und greifen Sie den Fuß hinter sich. Heben Sie es ihn Ihre Richtung.
  3. Legen Sie Ihr Gewicht vor sich auf das Bein, bis Sie spüren, wie sich der Oberschenkelmuskel dehnt. Lehnen Sie sich zurück, wenn Sie keinen Unterschied spüren.
  4. Halten Sie die Position 5 – 10 tiefe Atemzüge lang
  5. Wiederholen Sie diese Übung mit dem anderen Bein