Recycling

Sortieren und Recyceln sollte einfach sein

Die Abfalltrennung am Arbeitsplatz ist ein effektiver Beitrag zum Umweltschutz. Angepasste Mülltrennungsbehälter mit klarer Beschriftung machen es außerdem einfach. Papier, Lebensmittelabfälle und gefährliche Abfälle landen an der richtigen Stelle und können in der Regel recycelt werden. Hier sind einige Tipps, wie du die Mülltrennung an deinem Arbeitsplatz verbessern kannst.
Eine Frau recycelt Obst, Zeitungen und Pet-Flaschen

Bedarf an Mülltrennung ermitteln

Das Recycling von Altstoffen ist gut für die Umwelt und schont die natürlichen Ressourcen der Erde. Leere Verpackungen, Zeitungen und Elektromüll können leicht soertiert werden. Wenn die richtigen Bedingungen am Arbeitsplatz geschaffen werden, kann die Müllsortierung im Handumdrehen erledigt werden. Das Müllsortieren sollte einfach und ein natürlicher Bestandteil der täglichen Routine sein.

Als Erstes musst du abschätzen, wie viel Abfall in deiner Organisation anfällt und was getrennt werden muss. Das macht es einfacher, einen Plan für eine effektive Mülltrennung aufzustellen.

An verschiedenen Standorten werden möglicherweise unterschiedliche Arten von Sammelbehältern und Abfallbehältern benötigt. Oft werden auf dem Betriebsgelände unterschiedliche Tätigkeiten ausgeübt, und das bedeutet auch, dass sowohl die Menge als auch die Art des Abfalls in den verschiedenen Abteilungen variiert.

Recyclingfähige Abfallsorten

Zu den gefährlichen Abfällen gehören Altöl, imprägniertes Holz, Lösungsmittel und verschiedene Farben und chemische Rückstände.

Einfach gesagt, ist Elektroschrott jedes Produkt mit einem Kabel oder einer Batterie. Auch elektronische Geräte, Glühbirnen und Batterien gehören dazu.

Zeitungen können zu neuem Papier recycelt werden. Das gilt auch für Broschüren, Büropapier, etc.

Verpackungen aus Papier, Karton und Wellpappe.

Kunststoffverpackungen wie Dosen, Tuben, Flaschen und Styropor.

Glasverpackungen wie Glasflaschen und -gläser. Normalerweise sollten sie in farbige und ungefärbte unterteilt werden.

Zu den häufig verwendeten Metallverpackungen gehören Aluminiumfolie, Aluminiumdose, Verschlüsse und Deckel.

Lebensmittelabfälle sind einfach übrig gebliebene Lebensmittel, die gesammelt werden und z.B. zu Biogas und Biodünger werden können.

Sperrmüll sind größere Gegenstände, die keine Verpackungen sind.

Brennbare Abfälle sind das, was wir üblicherweise als Hausmüll bezeichnen. Er ist das, was nicht recycelt werden kann.
Ein Pausenraum, in dem eine Angestellte Müll sortiert

Ricgtige Sammelbehälter auswählen

Je nach Unternehmensart und dem Teil des Betriebsgeländes, in dem der Abfall sortiert werden soll, eignen sich unterschiedliche Arten von Sammelbehältern. Auch die Anzahl der Personen auf dem Gelände und die Menge des Abfalls spielen eine Rolle.

Kantine: Für einen größeren Speisesaal sind Mülltrennungsschränke mit Öffnungen zum Sortieren eine attraktive und praktische Wahl. Stelle mehrere Schränke nebeneinander auf, um die verschiedenen Abfälle zu sortieren. Mülltrennungsschränke mit Schubladen und Plastikbehältern im oberen Bereich sind eine hervorragende platzsparende Option für ein kleineres Esszimmer. Ein Kompostbehälter, in dem Lebensmittelabfälle in einem Kompostbeutel gesammelt werden, macht aus Lebensmittelabfällen Biogas.

Büro: Hier kann eine Batteriebox für gebrauchte Computermaus- und Tastaturbatterien erforderlich sein. Für das Papierrecycling kann eine einfache Plastiktonne ausreichen, aber wenn der Papierverbrauch höher ist, ist eine Mülltonne auf Rädern vielleicht die bessere Lösung. Abfalleimer mit unterschiedlich farbigen Deckeln passen gut in die Büroküche, um unter anderem PET-Flaschen und Aluminiumdosen zu trennen.

Lagar: Kippcontainer sind ideal für die effiziente Trennung von Verpackungen wie Pappe, Schrumpffolie, Kunststoff- und Metallumreifungen. Kippcontainer sind für den Einsatz mit Gabelstaplern konzipiert und können schwerem Handling standhalten. Investiere in Kippbehälter in verschiedenen Farben, um die Müllsortierung zu erleichtern, und wähle vorzugsweise ein Modell mit automatischer Kippfunktion und Entleerung.

Einfaches Recycling durch deutliche Kennzeichnung

Sobald die Mülltonnen aufgestellt sind, ist es wichtig, sie zu kennzeichnen, damit es keinen Zweifel daran gibt, was in sie hineinkommt. Mülltonnen in verschiedenen Farben sind ein klares Signal, dass Recycling das Richtige ist. Eine andere Variante sind selbstklebende Bildaufkleber, die sich leicht an Abfallbehältern oder Sortierschränken anbringen lassen. Mit einer Etikettiermaschine kannst du auch deine eigenen Etiketten herstellen.

Platziere die Mülleimer an einem sichtbaren und leicht zugänglichen Platz. Das macht es für alle einfacher, richtig zu sortieren, damit das, was eigentlich Müll wäre, stattdessen recycelt und zu etwas Neuem verarbeitet werden kann.
Recycling
Abfallsortierschrank CELSIUS
459,- €
Drei runde, unterschiedlich hohe Abfallbehälter auf Rädern mit unterschiedlich geformten Öffnungen.
Abfallbehälter BROOKLYN
599,- €
Frau recycelt Lunchboxen in einer Sammelbox mit Deckel

Entleerung und Reinigung

Die regelmäßige Entleerung der Mülltonnen ist eine Selbstverständlichkeit und sollte genauso einfach sein wie das Wiederbefüllen. Es kann sich schnell unangenehm anfühlen, wenn z.B. die Müllbeutel voll sind. Lege Regeln für die Entleerung und Reinigung von Recyclingbehältern fest.

Wähle Mülltonnen mit Rädern, damit sie leichter zu bewegen sind, wenn es Zeit ist, sie zu entleeren. Das macht das Abfallmanagement effizienter und schont deinen Körper.

Die kleineren Müllsortierschränke haben in der Regel Kunststoffbehälter mit Griffen oder Abfalleimer, um das Entleeren des Mülls zu erleichtern. Eine andere Möglichkeit sind kleine Recyclingcontainer mit Rollwagen.

Alles, was sortiert wurde, muss dann zum richtigen Ort für das Recycling transportiert werden. Wenn du nicht genau weißt, was in deinem Wohnort gilt, kannst du dich bei deiner Gemeinde über Recycling und Abfallwirtschaft informieren.

Recycling ist eine einfache Maßnahme für die Umwelt

Ein gutes System zur Mülltrennung erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der meiste Abfall an der richtigen Stelle landet. Es ist besonders wichtig, dass Chemikalien und gefährliche Abfälle richtig entsorgt werden. Je mehr wir recyceln, desto weniger verbrauchen wir die Ressourcen der Erde und verhindern, dass schädliche Stoffe in die Umwelt gelangen. Wir alle können dazu beitragen, eine bessere Umwelt zu schaffen.

Wenn du mehr Informationen über unsere Produkte benötigst, kannst du uns jederzeit kontaktieren. Wir helfen dir gerne weiter!


Lass dich von unseren Produkten inspirieren

FAQ

Restmüll ist das, was übrig bleibt, nachdem Verpackungen, Lebensmittelabfälle, Sperrmüll, Elektroschrott, Medikamente und gefährliche Abfälle getrennt wurden.
Gib die Lebensmittelabfälle in Lebensmittelabfallsäcken in die Kompostsammlung. Sortiere Verpackungen, Zeitungen, Batterien, Medikamente und Sondermüll aus. Gib die Reste in den Müllsack.
Mülltrennung bedeutet, dass der Abfall dort sortiert wird, wo er entsteht. Recycling bedeutet, dass die Materialien in weggeworfenen Produkten und anderen Abfällen als Rohstoffe für die Herstellung neuer Produkte verwendet werden.
Die Verpackungen müssen vollständig von Lebensmittelresten gereinigt sein, aber sie müssen nicht gereinigt werden.
Porzellan kann nicht recycelt oder zur Energiegewinnung verwendet werden. Einzelne kleine Stücke können in der normalen Mülltonne entsorgt werden. Größere Mengen sollten in einem Recyclingzentrum als nicht brennbar sortiert werden.

Mit einem Klick hast du unsere Angebote und neuesten Blogartikel immer im Postfach!

Möchtest du Zugang zu exklusiven Angeboten haben oder als Erster über neue Produkteinführungen informiert werden? Tipps und Ratschläge, wie du deinen Arbeitsplatz noch mehr verbessern und ergonomisch gestalten kannst, direkt in deinen Posteingang erhalten? Melde dich für unseren Newsletter an und du erfährst es als Erster!
Bitte warten...
*Durch das Anmelden zu unserem Newsletter, stimmst du den Datenschutzbestimmungen zu.